Mercedes-Benz Berlin stärkt „Tolerantes Brandenburg“ 

13.11.2017

Das „Demokratie-Mobil“ der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg/Bündnis für Brandenburg“ ist inzwischen fester Bestandteil vieler Stadtfeste, Sportevents und Musikveranstaltungen sowie von Aktionen gegen rechtsextreme und asylfeindliche Aufmärsche im Land Brandenburg. Insgesamt wurden mit den Fahrzeugen, die die Schriftzüge „Tolerantes Brandenburg“ und „Bündnis für Brandenburg“ tragen, seit acht Jahren rund 130.000 Kilometer zurückgelegt.
Seit 2009 stellt Mercedes-Benz Berlin der Koordinierungsstelle jedes Jahr einen Mercedes-Benz Vito Mixto. Das Mobil ist mit Präsentationstechnik und vielen Informationsmaterialien ausgestattet. Das Team der Koordinierungsstelle trägt dazu bei, gegen Rechtsextremismus zu sensibilisieren, unterstützt Akteure vor Ort, stellt die Angebote des landesweiten Beratungsnetzwerks vor und macht das Handlungskonzept „Tolerantes Brandenburg“ bekannt.
Am 13. November setzte Mercedes-Benz Berlin sein Engagement bei „Tolerantes Brandenburg“ fort. Hans-Bahne Hansen, Direktor von Mercedes-Benz Berlin, überreichte einen weiteren Vito Mixto an Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke.  
Bei Bedarf kann das Demokratie-Mobil und der zugehörige Informationsstand kostenfrei gebucht werden. Anfragen bitte an: tolerantes.brandenburg@stk.brandenburg.de
Mercedes-Benz Vito Mixto [Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,8 - 6,2 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 164 - 162 g/km | http://mb4.me/Rechtlicher_Hinweis]