Mercedes-Benz

Verkehrssicherheit

Lernen Sie unsere neuesten Verkehrssicherheits- und Fahrassistenz-Systeme kennen

Durch unsere innovativen Fahrassistenzsysteme fühlen sich Fahrer und Insassen sicher. Unfallfreies Fahren bei Mercedes verbunden mit Sicherheit und Komfort. Unsere modernen Systeme helfen kritische Fahrsituationen zu vermeiden und andere zu schützen. Bemerkbar wird das durch Warnungen oder aktive Eingriffe in das Fahrgeschehen. Doch wie genau sieht das eigentlich aus und was ist darunter zu verstehen?

Einige unserer neusten Verkehrssicherheitsysteme finden Sie hier in unserem Webspecial!

Unser Fahrassistenz-Paket Plus

Damit Sie immer entspannt aber vor allem auch geschützt unterwegs sind sorgtunser Fahrassistenz-Paket situationsgerecht für ein sicheres Fahren. Durch teilautomatisiertes Fahren und Unterstützung zahlreicher Assistenten warnt das System vor Kollisionsgefahr und greift in das Fahrgeschehen ein. Dadurch werden Unfallfolgen abgemildert.

Verkehrszeichen-Assistent

Unser Verkehrszeichen-Assistent kann dank intelligenter Verknüpfung von Kamera- und Kartendaten nicht nur Geschwindigkeitslimits, Überholverbote und deren Aufhebung erkennen. Er zeigt auch Einfahrverbote an und warnt Sie vor Falscheinfahrt. Damit Sie immer die Orientierung behalten.

Adaptiver Fernlicht-Assistent

Unser adaptiver Fernlicht-Assitent ermöglicht es Ihnen mit Dauerfernlicht zu fahren, damit Sie auch nachts optimal ausgeleuchtete Straßen haben. Unser modernes System erlaubt es weit zu sehen und gleichzeitig andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden, da der Gegenverkehr oder vorausfahrende Fahrzeuge über hoch intelligente LEDs ausgespart werden. So fällt das ständige Wechseln zum Abblendlicht weg. 

PAY Fahrassistenz-Paket

Autonomes Fahren ist die Zukunft: Modernste Systeme unterstützen Sie situationsgerecht bei Geschwindigkeitsanpassung, Lenken und Kollisionsgefahr. Das Unfallrisiko sinkt – Passagiere und Verkehrsteilnehmer werden effektiv geschützt. So erreichen Sie Ihr Ziel entspannt und sicher.

Totwinkel-Assistent

Der Totwinkel-Assitent sieht in den Bereich rein, der durch den Außenspiegel nicht erfasst wird. Vor allem beim Spurenwechsel kommt er zum Einsatz um so Verkehrsteilnehmer im toten Winkel zu schützen und Kollisionen zu vermeiden.

4MATIC+

Die Traktion, also die Haftung der Räder auf dem Untergrund, entscheidet über kontrolliertes Abrollen oder chaotisches Durchdrehen. Soll für eine starke Längsbeschleunigung eine hohe Antriebskraft auf die Räder übertragen werden, kommt die Traktion schnell an ihre Grenzen. Verliert ein Rad den Kontakt zum Untergrund – Experten bezeichnen das als „Schlupf“ kommt das Fahrzeug nicht mehr voran oder gerät schlimmstenfalls ins Schleudern. Beim Allradantrieb ist das anders: Hier verteilt ein sogenanntes Verteilergetriebe die Antriebskraft auf beide Achsen und auf alle vier statt nur zwei Räder.

Spurhalteassistent

Der Spurhalteassistent schützt Sie vor den Folgen eines unbeabsichtigten Verlassens Ihrer Fahrspur. Die Kombination von Aktivem Spurhalte- und Totwinkel-Assistent mit Ausstiegswarnung erkennt mögliche Gefahren frühzeitig, warnt optisch und akustisch und kann Sie mit einseitigen Bremseingriffen bei der Rückkehr in die ursprüngliche Fahrspur unterstützen. Dabei bremst der Aktive Spurhalte-Assistent durch das ESP die gegenüberliegenden Räder ab, um das Fahrzeug am Überfahren der Linie zu hindern. Zugleich warnt eine Anzeige im Kombi-Instrument den Autofahrer.

Sie wollen noch mehr unserer Verkehrssicherheitssysteme kennenlernen? Dann klicken Sie sich gerne durch unsere Galerie.



Unser Sicherheitskonzept

Ob Pkw oder Van, Lkw oder Bus: Jeder Fahrzeugtyp stellt unterschiedliche Anforderungen an die Schutzsysteme. Entsprechend setzen wir in allen Sparten auf spezifische Maßnahmen und Sicherheitssysteme. Bei der Fahrzeugentwicklung folgen wir unserem ganzheitlichen Konzept der „Integralen Sicherheit“. Mit unseren Sicherheitsmaßnahmen schlagen wir die Brücke zwischen aktiver und passiver Sicherheit. Das heißt also zwischen der Unfallvermeidung und dem Schutz im Falle eines Unfalls.

So eben wurde die aktive und die passive Sicherheit erwähnt. Aber was genau ist damit gemeint und wo liegt der Unterschied? 

Aktive und passive Sicherheitssysteme im Überblick:

Aktive SicherheitssystemePassive Sicherheitssysteme
Die aktive Sicherheit unterstützt den Fahrer durch präventive Maßnahmen um Unfälle zu verhindern oder abzumildern.Die passive Sicherheit hat die Aufgabe im Augenblick des Unfalles zu greifen und so die Unfallfolgen abzuschwächen.
Bremsassistent BASadaptive Airbags für Fahrer und Beifahrer
Elektronisches Stabilitätsprogramm ESPCrashaktive Kopfstützen NECK-PRO
adaptives BremslichtDreipunkt-Automatik-Sicherheitsgurt