Mercedes-Benz

Der neue GLA.

(Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9-5,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 135-129 g/km)
 

Der Kompakte unter den SUVs.

Der neue GLA verbindet das Beste aus den beiden volumenstärksten Segmenten, den Kompaktwagen und den SUV. Als achtes Modell komplettiert er die aktuelle Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz und bildet den Einstieg in die erfolgreiche SUV-Modellfamilie der Marke. Er schafft die perfekte Synergie zwischen Schönheit und robusten Offroad-Elementen und positioniert sich als sportliches und Lifestyle-orientiertes SUV. Im Frühjahr 2020 kommt er nach Europa, in den USA und China ist der GLA im Frühsommer bzw. Sommer 2020 erhältlich.

Das Exterieur – dynamisch und selbstbewusst.

Der GLA hat eine kraftvolle Gesamtproportion mit kurzen Überhängen vorne und hinten. Die Frontpartie geht über die A-Säule fließend in das optisch kompakte Greenhouse über. Den selbstbewussten Auftritt unterstreichen die angedeuteten Powerdomes in der Motorhaube, sowie die bis zu 20 Zoll großen und außenbündig platzierten Räder.

Der Kühlergrill trägt eine Lamelle sowie einen Zentralstern und ist wie bei den anderen SUV-Modellen von Mercedes-Benz mit Durchbrüchen gestaltet. Markentypisch ist das Innere der Scheinwerfer hochwertig, detailliert und präzise ausgeführt.

Die klare Formgebung mit reduzierten Linien und betonten Flächen vermitteln Modernität und souveräne Sportlichkeit. Die kraftvolle Schulter der Karosserie und die coupéhafte Linie der Seitenscheiben sind typisch für den GLA. Diese ausmodellierte Seitengrafik wirkt dynamisch-elegant und bietet ein interessantes Licht-Schatten-Spiel.

Die Heckleuchten des neuen GLA sind zweiteilig und die Reflektoren nach unten in den Stoßfänger ausgelagert, wodurch das Heck breiter wirkt. Durch die breitere Laderaumöffnung ist eine erleichterte Zuladung möglich.

Die Seiten- und Heckansicht wird von den muskulösen Fahrzeugschultern geprägt. Die Türen greifen über die Schweller. Das erhöht zum einen den Einstiegskomfort, hält zum anderen die Türausschnitte von Verschmutzung frei und verbessert den Aufprallschutz bei einem Seitencrash. Offroad-typische Designelemente sind die aufrechte Frontpartie, die kurzen Überhänge vorne und hinten, sowie die umlaufenden und schützenden Claddings.

Modern und hochwertig – das Interieur.

Die Instrumententafel besteht aus einem Grundvolumen, das im Fahrer- und Beifahrerbereich optisch „aufgeschnitten“ ist. Den Ausschnitt auf der Fahrerseite prägt die freistehende Bildschirmeinheit. Erhältlich sind die Bildschirmeinheiten in drei Ausführungen: in der Widescreen-Version mit zwei 10,25-Zoll-Displays (26 cm), mit zwei 7-Zoll-Displays (17,78 cm) und mit einem 7- und einem 10,25-Zoll-Display. Auf der Beifahrerseite befindet sich im Cut-Out-Bereich ein Zierteil.

Die insgesamt fünf runden Lüftungsdüsen besitzen eine hochwertige Turbinenoptik mit fein gestalteten Luftleitstegen. Das intuitiv bedienbare Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) ist serienmäßig an Bord.

Die Sitzposition auf dem Fahrer- und Beifahrersitz fällt höher und aufrechter aus. Fahrer und Beifahrer sitzen nun 140 mm höher als in der A-Klasse und 50 mm höher als in der B-Klasse. Im Vergleich zum Vorgänger wurde ebenso die Rundumsicht verbessert

Viel Platz im Innenraum.

Der neue GLA ist innen geräumiger. Das gilt besonders für den Beinraum im Fond und den Kofferraum.

Die Fondsitzanlage lässt sich optional um 14 Zentimeter verschieben und die Fondlehne in eine steilere Position bringen. So lassen sich auch sperrige Kartons leichter verstauen.

Viel Variabilität bietet der serienmäßig höhenverstellbare Ladeboden. Mit umgeklappter Fondsitzlehne und Ladeboden in der oberen Position lässt sich eine fast ebene Ladefläche bis zu den vorderen Sitzen erzeugen. Bei sehr sperrigen Gegenständen kann der Ladeboden in die untere Position gebracht, der Querträger hinter der Fondsitzanlage entnommen und die optional längsverstellbare Fondsitzanlage nach vorne geschoben werden.

Maßtabelle:

GLAVorgängerDiff.
Außenabmessungen
Längemm4.4104.424-14
Breitemm1.8341.804+30
Breite inkl. Außenspiegelmm2.0202.022-2
Höhemm1.6111.507+104
Radstandmm2.7292.699+30
Spur vornemm1.6051.559+46
Spur hintenmm1.6061.560+46
Innenabmessungen
Max. Kopffreiheit vornemm1.0371.015+22
Kopffreiheit hintenmm969975-6
Beinraum vornemm1.0451.063-18
Beinraum hintenmm976860+116
Ellbogenbreite vornemm1.4561.422+34
Elbogenbreite hintenmm1.4551.410+45
Schulterbreite vornemm1.4191.391+28
Schulterbreite hintenmm1.3931.350+43
Laderaumbreite max.mm1.2721.187+85
Laderaumtiefe max.mm1.4221.395+27
Eff. Breite Gepäckraumzugangmm1.0501.045+5
Kofferraumvolumen VDAL435421+14

Die Waschstraßenfunktion.

Ein neues Feature ist die Waschstraßenfunktion. Bei Wahl dieser Funktion verringern sich aufgrund der Achsgeometrie die Spurweiten und die Federung fährt in die höchste Stellung. Diese Funktion erleichtert es in die Waschstraße hineinzufahren und Verschmutzungen in den Radkästen lassen sich besser entfernen.

Weitere Funktionen sind das Einklappen der Seitenspiegel, Schließen der Seitescheiben und des Schiebedachs, Unterdrücken der Informationen des Regensensors, damit die Scheibenwischer ausgeschaltet bleiben, das Umschalten der Klimaanlage auf Umluftbetrieb, nach acht Sekunden einblenden des Frontbildes der 360°-Kamera und das selbstständige Zurücksetzen dieser Einstellungen beim Ausfahren aus der Waschstraße, sobald über 20 km/h beschleunigt wird.

Fahrassistenzsysteme im GLA.

Der neue GLA verfügt über die aktuellsten Fahrassistenzsysteme von Mercedes-Benz zur kooperativen Unterstützung des Fahrers. Die Systeme unterstützen den Fahrer und dienen der Sicherheit des Fahrers und der Verkehrsteilnehmer.

Zum Fahrassistenz-Paket gehören beispielsweise die Rettungsgassenfunktion, die Abbiegefunktion, die Ausstiegswarnfunktion sowie die Warnung vor erkannten Personen im Bereich von Zebrastreifen.

Das Fahrwerk - hoher Komfort und jede Menge Fahrspaß.

Die Vorderachse verfügt über eine MacPherson-Konstruktion. Die Radführung übernehmen je ein Querlenker unterhalb der Radmitte, das MacPherson- Federbein und eine Spurstange. Der Querlenker ist ein Alu-Schmiedeteil, wodurch das Gewicht und dadurch auch die ungefederten Massen verringert werden. Die Achsschenkel bestehen aus Aluguss.

Der GLA besitzt eine aufwändige Vierlenker-Hinterachse. Drei Quer- und ein Längslenker pro Hinterrad sorgen für ein Höchstmaß an Fahrstabilität und -komfort. Die Hinterachse wird von einem Fahrschemel getragen, der vom Rohbau durch Gummilager entkoppelt ist. Dadurch übertragen sich weniger Geräusche und Vibrationen vom Fahrwerk auf die Karosserie.

Mit 1.605 und 1.606 Millimetern (vorne/hinten) ist die Spurweite um über vier Zentimeter breiter als beim Vorgänger. Die größeren Durchmesser der 17 bis 20 Zoll großen Räder und die stärkere Vorausfederung ermöglichen eine höhere Bodenfreiheit (143 Millimeter/+9 Millimeter).

Die Motorisierung.

Der neue GLA greift auf die verbesserten, in der Neuauflage der kompakten Baureihen eingesetzten, vierzylindrigen Otto- und Dieselmotoren zurück. Ein lokal emissionsfreies Modell mit dem Plug-in-Hybrid-Antrieb der dritten Generation ist bereits in Vorbereitung.

Der Einstieg in die Benziner-Palette ist der M 282 mit 1,33 Liter Hubraum im GLA 200 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9-5,6 l / 100 km, CO2 - Emissionen kombiniert 135-129 g/km).

Das obere Ende markiert der Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5-7,4 l/100 km; CO2 - Emissionen kombiniert 171-170 g/km) mit 225 kW (306 PS).

Der 2,0-Liter Turbomotor überzeugt mit spontanem Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen, hoher Durchzugskraft (400 Nm max. Drehmoment ab 3.000/min), enormer Drehfreude und emotionalem Motorsound.

GLA 200GLA 35 4MATIC AMG
MotorR4R4
Getriebeautomatisch7G-DCTAMG SPEEDSHIFT DCT 8G
Hubraumcm³1.3321.991
LeistungkW/PS120/163225/306
bei1/min5.5005.800
max. DrehmomentNm250400
bei1/min1.620-4.0003.000-4.000
Kraftstoffverbrauch kombiniertl/100km5,9-5,67,5-7,4
CO₂-Emissionen kombiniertg/km135-129171-170
Beschleunigung 0-100 km/hs8,75,1
Höchstgeschwindigkeitkm/h210250