Mercedes-Benz

Platzwunder GLS.

Die S-Klasse unter den SUV.

Der neue GLS übertrifft jegliche Dimensionen und bietet noch mehr Luxus, Platz und Variabilität.
Sein modernes und überwältigendes Design verdankt "Mr. Big" vor allem den klaren Linien und den bewusst fehlenden Kanten, welche das Auto hervorheben.
Die größte Veränderung fand im Interieur statt. Früher waren es Tasten und Knöpfe, heute genügt ein Bildschirm und ein überaus intelligentes System (MBUX), um die Bedürfnisse des Fahrers, sowie die der Insassen zu befriedigen.

Exterieur 

Hier ist für jeden Platz. Der neue GLS beeindruckt mit beachtlichen Proportionen, welche durch eine Länge von 5.207 mm, einer Breite von 1.956 mm und einem Radstand von 3.135 mm unterstrichen werden.

Die Front strahlt Präsenz und Stärke aus. Der steil stehende Kühlergrill in seiner achteckigen SUV-Interpretation, der verchromte Unterfahrschutz in der Frontschürze mit dem knochenförmigen Lufteinlassgitter und die Motorhaube mit zwei Powerdomes, sorgen für ein einmaliges Erscheinungsbild.

Auch von hinten macht der GLS eine bewundernswerte Figur. Die zweiteiligen Heckleuchten basieren auf LED-Technologie, ihre hochwertige, dreidimensionale Optik vermittelt Tiefe und Solidität. Die Reflektoren wurden nach unten ausgelagert, dadurch können die Heckleuchten flacher sein. Sie werden von einer schlanken, durchgehenden Chromleiste gekrönt.

Moderner Luxus auf und abseits der Straße: Das ist die Design-Botschaft des neuen GLS. Seine Ausstrahlung basiert auf der souveränen Präsenz, die schon die stattlichen Maße erzeugen (Länge 5.207 mm, Breite 1.956 mm). Der gegenüber dem Vorgänger um 60 mm gewachsene Radstand (3.135 mm) streckt den Wagen vorteilhaft und verleiht ihm harmonische Proportionen, die durch die reduzierte, elegante Ausführung der Seiten betont werden.

Interieur 

"Wahre Größe kommt von innen." - Ein Zitat, welches wir uns zu Herzen genommen haben und sagen: Ja!
Durch ein komplett neues Design hat sich der GLS an das neue Familienbild von Mercedes-Benz angepasstt. Dies wird nicht nur von außen sichtbar, sondern auch im Interieur des Riesen. 

Der Innenraum des Flaggschiffs hat sich vollkommen gewandelt und überzeugt. Der große Touchscreen des MBUX Infotainmentsystems erlaubt die Bedienung aller Komfortausstattungen des GLS vom Fahrersitz aus. Das intelligente System ist im neuen GLS Serie! Feinste Eingravierungen und Pyramidenstrukturen der Zierteilflächen an der Armaturentafel bebildern den Anspruch an Perfektion und Handwerkskunst.

Die elektrische Verstellung aller Sitze ist serienmäßig, ebenso die Easy-Entry-Funktion zum einfachen Ein- und Ausstieg in die dritte Reihe. Das Raumangebot insbesondere der zweiten Reihe profitiert von dem um 60 mm längeren Radstand.

Wenn statt der komfortablen Sitzplätze der bis zu 2.400 Liter große Gepäckraum des GLS genutzt werden soll, genügt ein Knopfdruck.

MBUX 

Im GLS kommt die neueste Generation des Infotainmentsystems MBUX - Mercedes-Benz User Experience zum Einsatz. Zu den Aufwertungen gegenüber der A-Klasse, in der das revolutionäre System debütierte, gehören serienmäßig zwei große Bildschirme im Format 12,3 Zoll/31,2 cm. Die Anzeigen für Kombiinstrument und Media-Display lassen sich auf den großen, hochauflösenden Bildschirmen leicht ablesen. Emotionale Inszenierungen durch brillante Grafiken in hoher visueller Qualität unterstreichen die Verständlichkeit der intuitiven Bedienstruktur.

Der optionale MBUX Interieur-Assistent erlaubt die intuitive Bedienung verschiedener Komfort- und MBUX Funktionen auch durch das Erkennen von Bewegungen. Dabei erfasst eine Kamera in der Dachbedieneinheit die Bewegungen der Hände und Arme von Fahrer und Beifahrer. Nähert sich eine Hand dem Touchscreen oder dem Touchpad auf der Mittelkonsole, ändert sich die Darstellung im Media-Display, einzelne Elemente werden hervorgehoben. Das System kann die Hand des Fahrers von der des Beifahrers unterscheiden, weiß also, bei wessen Sitz zum Beispiel die Massagefunktion eingestellt werden soll.

Waschstraßenfunktion 

Ein neues, serienmäßiges Feature ist die Waschstraßenfunktion - gerade bei einem so großen Fahrzeug wie dem GLS sehr nützlich. Bei Wahl dieser Funktion fährt die Federung in die höchste Stellung, wobei sich aufgrund der Achsgeometrie die Spurweiten verringern. So fällt die Einfahrt in die Waschstraße leichter, und mögliche Verschmutzungen in den Radkästen vom letzten Offroad-Einsatz werden zudem besser entfernt. Weitere Funktionen sind:

  • Die Außenspiegel werden eingeklappt.
  • Die Seitenscheiben und das Schiebedach werden geschlossen.
  • Die Information des Regensensors wird unterdrückt, damit die Scheibenwischer in der Waschanlage ausgeschaltet bleiben.
  • Die Klimaanlage schaltet auf Umluftbetrieb, und nach acht Sekunden wird das Frontbild der 360°-Kamera eingeblendet, um das Einfahren in die Waschstraße zu unterstützen.
  • Beim Ausfahren aus der Waschanlage werden diese Einstellungen selbsttätig wieder zurückgeschaltet, sobald über 20 km/h beschleunigt wird.

Fahrassistenzsysteme 

Der neue GLS verfügt über die jüngste Generation der Fahrassistenzsysteme von Mercedes-Benz zur kooperativen Unterstützung des Fahrers. Dadurch wird das Niveau der Aktiven Sicherheit weiter gesteigert.

Wenn der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung eingeschaltet ist, kann der neue GLS Staus oder zähflüssigen Verkehr mit Hilfe der Informationen von LiveTraffic bereits erkennen und darauf reagieren, bevor der Fahrer selbst diese Verkehrsbehinderung wahrnimmt. Wird beispielsweise auf der Autobahn ein Stau so erkannt (und wählt der Fahrer aktiv kein anderes Verhalten), reduziert die DISTRONIC die Geschwindigkeit vorsorglich auf ca. 100 km/h.

Neu im Fahrassistenz-Paket Plus: Im Autobahn-Stau selbst kann der Aktive Stau-Assistent bei vorhandenen Spurmarkierungen die Aufgabe der Spur- und Abstandshaltung bis ca. 60 km/h weitgehend und mit hoher Verfügbarkeit übernehmen. Bis zu einer Minute nach Stillstand kann das Wiederanfahren automatisch erfolgen. Ist der Stau vorbei, beschleunigt der GLS wieder auf die im Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung voreingestellte Geschwindigkeit. Geben Verkehrszeichen etwas anderes vor, wird automatisch die angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung gewählt.

Fahrwerk 

Serienmäßig ist der GLS mit dem weiterentwickelten Luftfedersystem AIRMATIC mit Adaptiver Dämpferverstellung Plus ausgestattet. 
Noch mehr Fahrkomfort und Agilität sowie neue Funktionen, beispielsweise einen Freifahrmodus, bietet das optionale Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL, das mit der neu entwickelten Luftfederung AIRMATIC kombiniert ist.
Als derzeit einziges System auf dem Markt kann es die Feder- und Dämpferkräfte an jedem Rad individuell regeln. Somit wirkt es nicht nur Wank-, sondern auch Nick- und Hubbewegungen entgegen.
E-ACTIVE BODY CONTROL ermöglicht zusammen mit ROAD SURFACE SCAN und Kurvenneigefunktion CURVE ein ganz außergewöhnliches Komfort-Niveau und unterstreicht so den Anspruch von Mercedes-Benz, das intelligenteste SUV-Fahrwerk der Welt zu bauen.

Antrieb 

Der hohe Anspruch des neuen Mercedes-Benz GLS wird auch in seiner Motorenpalette deutlich. Kraftvolle Sechs- und Achtzylindermotoren liefern den passenden Antriebskomfort und die souveräne Kraft, die zur Charakteristik dieses luxuriösen Autos passt.

Weltpremiere feiert kurz nach dem Modellstart mit dem GLS 580 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,0-9,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 229-224 g/km) ein neuer, elektrifizierter V8-Benziner mit 48-Volt-Bordnetz und integriertem Starter-Generator. Er leistet 360 kW (489 PS) und hat 700 Nm Drehmoment, kurzfristig sind weitere 250 Nm Drehmoment sowie 16 kW/22 PS Leistung über EQ Boost abrufbar. Der integrierte Starter-Generator (ISG) übernimmt Hybridfunktionen wie EQ Boost oder Rekuperieren und ermöglicht Verbrauchseinsparungen, die bisher der Hochvolt-Hybridtechnologie vorbehalten waren.

Der Mercedes-Benz GLS 450 4MATIC, ein mit 48-Volt-Technologie elektrifizierter Reihensechszylinder, wird nur außerhalb der EU angeboten. Seine Leistungsdaten: 270 kW (367 PS) und 500 Nm Drehmoment, kurzfristig sind weitere 250 Nm Drehmoment sowie 16 kW/22 PS Leistung über EQ Boost abrufbar.

Ab Ende des Jahres im Handel - Vorerst mit zwei Diesel-Motorisierungen

GLS 350d 4MATICGLS 400d 4MATIC
Zylinder/Anordnung6/R6/R
Hubraum (cm³)2.9252.925
Leistung (kW/PS)210/286243/330
max. Drehmoment (Nm)600700
Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/ 100 km)7,9-7,67,9-7,6
CO2-Emissionen kombiniert (g/km)208-200208-201
Beschleunigung 0-100 km/h (s)7,06,3
Höchtgeschwindigkeit (km/h)227238
Preis (Euro)85.923,9590.386,45